20 Jahre KC

20 Jahre Öttemicher Karnevalsclub

 

Die älteren Ittenbacher Bürger werden sich noch an die Zeiten der Blau-weißen-Funken erinnern, deren Schreibweise auch im virtuellen Museum Ittenbachs sehr unterschiedlich erscheint. Denn schließlich waren sie in den 60er Jahren weit über die Stadt hinaus berühmt. So auch durch einen Auftritt in Sankt Leonhard bei Salzburg im Salzburger Kongresscenter.

Zugegeben, der Öttemicher Karneval ist zwar schon älter als der bestehende Karnevalsverein, aber deshalb noch lange nicht weniger wirkungsvoll. 20 Jahre Vereinsgeschichte lassen schon mal ein paar Gedanken zu.

 

Als Frank Nicolaus, amtierender Vorsitzender des Karnevalclubs „Die Öttemicher Jecken 1992 e.V.“, am 21. Oktober 1996 inaktives Mitglied wurde, ahnte er noch nicht, dass er selbst einmal die Geschicke des Vereines in die Hände nimmt. Nach Wechsel in den aktiven Status und Vorstandsarbeit insbesondere auf der Position des Geschäftsführers führt er seit 2011 den Verein. Das sind mehr als 15 Jahre aktive Mitgestaltung des Karneval in Ittenbach.

 

Jetzt zum 20 Jährigen Jubiläum sollte auch einmal gewürdigt werden, was viele Hände und Köpfe in der Vergangenheit geleistet haben.

Damals auf der Gründungsversammlung am 12. Juni 1992 hatte der gewählte geschäftsführende Vorstand unter der Leitung des ersten 1. Vorsitzenden Harold Fuge die Idee, den Karnevalsclub der Öffentlichkeit gegenüber durch eine Erste Veranstaltung am 16. Januar 1993 etwas näher zu bringen.

Seit dieser Zeit findet jährlich eine Proklamation oder Sessionseröffnung, eine Kostümsitzung und mit Unterbrechung auch der Kinderkarneval als dauerhafte Höhepunkte in den Sessionen statt. 13 Tollitäten seit 1997, beginnend mit dem ersten Prinzenpaar Agathe und Manfred Metschulat, gab es insgesamt 6 Prinzenpaare, 5 Prinzessinnen und zwei Mal ein Dreigestirn. Hinzukommen noch fünf Kinderprinzenpaare. Das alles war nur möglich durch viele fleißige Hände. Nur 2007 und 2009 gab es keine Tollität. Allen Helfern unseren Dank.

 

Mit der Gründung der Ölbergsterne und Ölbergsternchen 1996 wurde auch im Gardetanzsport ein Terrain eröffnet, bei dem stellenweise über 40 Kinder Spaß am Tanzen gefunden hatten. Höhepunkte waren die Jahre um die Jahrtausendwende bis um etwa 2004. Zu diesem Zeitpunkt hatte aus heutiger Sicht der Vorstand es nicht verstanden, neue Bedürfnisse mit aktuellem Inhalt zu verbinden. Dies führte zu einem starken Verlust aktiver Mitglieder und Organisatoren einschließlich Tanzkorps. Das tat weh und musste kompensiert werden. 2005 verfügte der Verein noch über ein Solomariechen, ab 2006 hatte der Verein kein eigenes Tanzkorps mehr. Im Rahmen einer Kooperation mit der Rheingarde von den Sieben Bergen wurden oftmals Auftritte bei befreundeten Vereinen durch dieses herrliche Tanzcorps begleitet. 2011 wurde die Rheingarde von den Sieben Bergen zum Ehrentanzkorps des Karnevalsclubs ernannt. Dies war der Dank an die bisherige Unterstützung der Brauchtumspflege in Ittenbach.

 

In den letzten drei bis vier Jahren hat der Karnevalsclub neue Aktivitäten entwickelt. Mit der jetzigen Senatorin Ute Westerhoff als Prinzessin Ute I. galt es alles unter einen Hut zu bringen und den Karneval wieder mit etwas mehr Schwung zu versehen. Dies setzte sich mit dem zweiten Dreigestirn in unserer Historie fort und fand in der letzten Session einen gebührenden Abschluss. Als neue Highlights wurde auf einen Jeck gerockt Abend gesetzt und statt eines traditionellen Frühschoppens auf einen Mottoabend. Wer sich erinnern kann richtet sich dies nach dem Motto der Session und nannte sich im letzten Jahr Disney Day. Nicht alle Aktivitäten haben den Zuspruch gefunden und werden, wenn überhaupt, unter neuem Konzept aufgelegt werden müssen.

 

Neues gibt es auch in Bezug auf die Aktivitäten zur weiteren Pflege des Tanzsports in Ittenbach. Im letzten Jahr gründeten wir zusammen mit 10 jungen Mädchen und Frauen das Tanzkorps Golden Sunrise, welches seine Premiere zur Proklamation im November 2011 hatte. Dieses Tanzcorps hat innerhalb kurzer Zeit ein hohes Niveau erreicht.

 

Mit weiterem Schwung und Aktivitäten geht die Vereinsführung an die Idee, das Kindertanzkorps Ölbergsterne wieder aufleben zu lassen. In diesem Sinne gibt es 6 junge Mädchen, die Spaß am Tanzen gefunden haben. Unterstützt werden sie von den Eltern, welche wohl wissen, dass neben der Schule das Training eine ständige Herausforderung für die Kinder sein wird. Es wäre schön, wenn sich noch mehr junge Mädchen für das Tanzen interessieren würden.

 

Weitere Unterstützung zur Brauchtumspflege erfährt der Karnevalsclub durch die Kreissparkasse Köln, Zweigstelle Ittenbach. Für die Ausstattung der jungen Tänzerinnen mit Kostümen und einheitlichen Trainingsanzügen spendete die Kreissparkasse Köln, vertreten durch den Zweigstellenleiter in Ittenbach Herrn Jens Räcker, einen nicht unerheblichen Beitrag von 500 EUR. Damit kann gesichert werden, dass die Brauchtumspflege und die Tradition des Tanzsportes in Ittenbach weitergeführt werden kann.

 

Am 11 Mai fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Hier wurde noch einmal die Leistung des Clubs in der Traditionspflege gewürdigt und darüber nachgedacht, wie diese Tradition weitergeführt werden kann. Wichtig dabei wäre die Bereitschaft von Interessenten, einmal Tollität werden zu wollen.

Und dies endet auch in der Tatsache, dass sich Karneval in Ittenbach nur mit den Ittenbachern machen lässt. Und dazu zählt auch deren Teilnahme an unseren Veranstaltungen. Recht herzlichen Dank.

 

 

 

 

 


Facebook Like-Button
 
 

aktuelle Zeit Deutschland
Aktuelles Datum

letzte Änderung: 27.05.2014 16:15 Uhr
 
Wir laden ein

1.

2.

3.

4.

 

Besucherzaehler

Copyright © 2014 Öttemicher Jecken 1992 e.V.. All Rights Reserved